IM ANGESICHT

Installation aus acht Skulpturen und Audioperformance. Sonja Heyer 2009.
In den Audioskulpturen "Im Angesicht" begegnen acht Porträtierte sich und einander und geben Auskunft zu existentiellen Fragen. Die literarisch durch Max Frisch inspirierte Arbeit entstand in einem Zeitraum von zehn Jahren. Die Installation arbeitet mit expressiver Materialwahl: Stein trifft auf Glas, Fotografie auf Skulptur, Sprache auf Musik.In diesem audiovisuellen Werk gibt es beständig zwei Ebenen: Reflektion und Aktion. Die Porträtierten begegnen mit geschlossenen Augen sich selbst, ihren Vorstellungen von und Ansprüchen an das Leben. Mit geöffneten Augen begegnen sie einander sichtbar durch die Anordnung der Skulpturen im Raum, aber auch durch die in der Audioeinspielung gestellten Fragen: "Das Leben, was ist das?", "Der Hass, was ist das?".

"Im Angesicht V"

(2009). Alabaster, Glas, Siebdruck, Stacheldraht. 25 (B) x 27 (T) x 35 (H)

"Im Angesicht I"

(2009). Alabaster, Glas, Siebdruck, Stacheldraht. 25 (B) x 25 (T) x 20 (H).

"Im Angesicht VI"

(2009). Alabaster, Glas, Siebdruck, Stacheldraht. 50 (B) x 40 (T) x 20 (H).

"Im Angesicht II"

(2009). Alabaster, Glas, Siebdruck, Stacheldraht. 35 (B) x 30 (T) x 10 (H).

"Im Angesicht VII"

(2009). Alabaster, Glas, Siebdruck, Stacheldraht. 25 (B) x 23 (T) x 50 (H).

"Im Angesicht III"

(2009). Alabaster, Glas, Siebdruck, Stacheldraht. 24 (B) x (18) x 30 (H).

"Im Angesicht VIII"

(2009). Alabaster, Glas, Siebdruck, Stacheldraht. 50 (B) x 29 (T) x 20 (H).