UMBRELLA Berlin

UMBRELLA Berlin is a poetry/sound aural walk on the theme of water by Sonja Heyer (Sound Art) and Stephanie Green (Poetry). The 6 sequences are inspired by the river Spree - geological and ecological, folklore and history. Participants listen to poetry and sound art from a tiny loudspeaker within an umbrella whilst walking through the park.

3rd, 10th and 17th June, 2018, 2 - 6 pm, Viktoriapark, Berlin, Literaturhaus lettretage.

See Video   See Blog

UMBRELLA Wittenberg

Die mobile Klanginstallation UMBRELLA lädt zur Weltausstellung der Reformation ein, mit Hör-Regenschirmen durch die Wallanlagen von Wittenberg zu spazieren und zu erfahren, was Menschen über Luthers These „Je geringer der Glaube an Gott, umso größer ist die Angst vor dem Tod" denken. Die Klanginstallation hat in den vergangenen drei Jahren an verschiedenen Orten Deutschlands Station gemacht. UMBRELLA Wittenberg 2017 bringt kontroverse, nachdenkliche, aber auch humorvolle Stimmen dieser langen Reise zu Gehör und verwebt sie mit Aufnahmen des mittelalterlichen Röhrwassersystems der Lutherstadt.

20. Mai bis 10. September 2017, Weltausstellung der Reformation, Lutherstadt Wittenberg, Torraum 7: Kultur, täglich von 10 bis 18 Uhr.
Hörprobe

 

UMBRELLA Heileuver

Im Mai 2016 war UMBRELLA zu Gast beim Landartfestival Kunst onder de Bomen, das alle zwei Jahre im Osten Hollands stattfindet. UMBRELLA Heileuver recherchierte die Wasserquellen der Region und befragte Menschen, die in und um Dalfsen leben: Was bedeutet Ihnen Wasser? Einen Monat lang war die Klanginstallation im Wald von Dalfsen mit Hörregenschirmen begehbar. Aus den Bäumen und Wiesen erklangen Aufnahmen des Flusses Vechte; die Hörregenschirme erzählten davon, was den Menschen Wasser bedeutet. Zum Video

UMBRELLA G÷hren

im September 2015 gastierte die Audioinstallation UMBRELLA beim Kunstfestival SPURWECHSEL in Göhren (Rügen). Eine akustische Recherche der Wasserquellen Mecklenburg/Vorpommerns. Eine narrative Recherche der These "Je geringer der Glaube an Gott, umso größer ist die Angst vor dem Tod." (Martin Luther) mit Bürgerinnen und Bürgern aus Mecklenburg/Vorpommern. Eine Klanginstallation aus acht stationären Lautsprechern und acht mobilen Hör-Regenschirmen im Kurpark von Göhren. Zum Video

UMBRELLA Jessen

Audioinstallation auf dem Totenacker Jessen, anlässlich des Tages des Friedhofs am 6. September 2015 in Jessen (Sachsen-Anhalt). Eine akustische Recherche der Wasserquellen Sachsen-Anhalts. Eine narrative Recherche der These "Je geringer der Glaube an Gott, umso größer ist die Angst vor dem Tod." (Martin Luther) mit Bürgerinnen und Bürgern aus Jessen. Eine Klanginstallation aus acht stationären Lautsprechern und acht Hör-Regenschirmen. Zum Video

UMBRELLA Taiwan

Eine akustische Recherche der Wasserquellen Nord- und Süd-Taiwans. Eine narrative Recherche der Frage "Was bedeutet Ihnen Wasser?" Eine Audioinstallation mit stationären Lautsprechern und Hör-Regenschirmen in Taipei und Kaohsiung im Frühjahr 2015.

UMBRELLA geht der Frage nach, woher das Wasser kommt, von dem Menschen an einem bestimmten Platz leben. UMBRELLA kreiert ein akustisches Environment im öffentlichen Raum, das die ästhetischen Qualitäten von Wasser hörbar macht. Hör-Regenschirme laden dazu ein, diese Klangumgebung zu durchwandern. Zum Video

UMBRELLA Wittenberg

Eine Audioinstallation für acht stationäre Lautsprecher und vier Hör-Regenschirme. Entstanden im Rahmen einer artist residence mit der internationalen KünstlerInnengruppe Berlin Rhizom an der KulturBotschaft Wittenberg im November 2014. Dreizehn Wittenberger Frauen äußern sich zur These Martin Luthers "Je geringer der Glaube an Gott, umso größer ist die Angst vor dem Tod." Grundlage der Mehrkanalinstallation sind Aufnahmen der mittelalterlichen Röhrwasserbrunnen in der Stadt. Zum Video